Service und Leistungen

Regenerative Therapien bei parodontalen Erkrankungen des Zahnhalteapparates

Die regenerative Therapie soll zu einem gezielten Wiederaufbau von geschädigtem parodontalen Gewebe (z. B. Knochen, Zahnfasern) führen.

Als Parodontitis-Behandlung erfolgt Sie in mehreren Schritten:

1. Die Vorbehandlung (Dentalhygiene und Prophylaxehilfe), DNA Test

2. Kürettage (Entfernung und Behandlung aller bakteriellen Auflagerungen)

3. Beseitigung entstandener Knochendefekte mit Hilfe von regenerativen Therapien (s.u.)

4. Hier ist Ihre Mithilfe gefragt: Genauso wichtig wie die vorigen Schritte ist die sorgsame Mundhygiene nach der Behandlung und die regelmäßige Nachkontrolle in der Praxis.

Regenerative Therapien können knochenaufbauende Maßnahmen mittels Membranen und spezielle Knochenersatzmaterialien sein, oder Wachstumsproteine wie z. B. Schmelz-Matrix-Proteine (Emdogain) beinhalten. Gerne beantworten wir Ihre weitergehenden Fragen zur Behandlung.

Funktionsdiagnostik

In unserer Praxis werden im Rahmen der Funktionsdiagnostik die Kaumuskulatur, die Unterkieferbewegungen sowie die Kiefergelenke genau untersucht. Das hilft, Symptome der so genannten Craniomandibulären Dysfunktion (CMD) besser zu erkennen. Haben Sie das Gefühl, dass ihr Biss nicht mehr stimmig ist? Knirschen Sie nachts mit den Zähnen? Fühlen Sie Einschränkungen der Unterkieferbeweglichkeit oder haben Sie Reibe-/Knackgeräusche bei der Mundöffnung oder dem Mundschluss? Haben Sie Verspannungen? Tinitussymptome, Ohrgeräusche, Kopfschmerzen oder Migräne? Die Analyse einer detaillierten Anamnese gibt uns Antworten zur optionalen Behandlung und Therapie Ihrer Beschwerden.

Prophylaxe

Die beste Möglichkeit zum Erhalt gesunder Zähne und eines gesunden Zahnhalteapparates ist die zahnmedizinische Prophylaxe (griechisch: von vornherein ausschließen). Mit regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen am besten kombiniert mit einer professionellen Zahnreinigung (PZR) sorgen Sie optimal vor. Unser geschultes Personal berät Sie in allen Fragen der Mundhygiene und reinigt während einer PZR die Zähne und Zahnzwischenräume gründlich. Dazu gehört die Entfernung aller harten und weichen Zahnbeläge, u. a. durch eine Pulverstrahlbehandlung mit Air-Flow-System, das Polieren und eine Fluoridierung der Zähne. Letzteres verhindert den Verlust von Mineralien aus dem Zahnschmelz, was primär der Kariesvorbeugung dient. Wir empfehlen Ihnen eine Kombination aus Vorsorgeuntersuchung und Professioneller Zahnreinigung.

Arbeiten mit Lupenbrille

Ein scharfer, klarer Blick während der Behandlung – gerade auch für besonders feines, detailreiches und exaktes Arbeiten – dabei unterstützt die Lupenbrille optimal. Bei extrem hoher Tiefenschärfe werden bis zu 3,5-fache Vergrößerungen erreicht. Der behandelnde Arzt hat klare Sicht und Durchblick bis aufs kleinste Detail und pflegt dabei aber immer einen optimalen Sichtkontakt zu Ihnen als Patienten.

Klimatisierte Räume

Ein optimales Raumklima schafft Behagen und Wohlfühlatmosphäre. Ob heiße Sommer- oder kalte Wintermonate, in unserer Praxis erreichen wir durch unsere moderne Klimatechnik immer eine angenehme Raumluft-Qualität. Unsere Anlage heizt und kühlt, befeuchtet oder trocknet, filtert oder tauscht die Luft aus. Für unser aller Wohlbefinden.

Digitales Röntgen

Die Zeiten von analogen Röntgenbildern auf Filmen sind vorbei. Beim digitalen Röntgen werden hochwertige Aufnahmen erstellt und Fehlbelichtungen werden ausgeschlossen. Die Bilder entstehen umweltschonend, ohne Chemie und bei geringer Strahlenbelastung. Die digitale Vorlage ermöglicht eine zeitnahe Qualitätskontrolle und eine zügige Begutachtung bzw. Auswertung durch den Zahnarzt. Der digitale Datenbestand kann auf dem Computer gesichtet, ausgewertet, gespeichert, weiterverarbeitet oder versendet werden. Röntgen heute - einfach, effizient, leicht.